Menu
LIVE DEMO VEREINBAREN

Was Online Marketer über Googles Call Tracking wissen sollten.

Normen Daunderer
06.01.2020 10:31:52

Das Anrufe wichtig sind und auch zunehmend an Relevanz gewinnen ist kein Geheimnis mehr. Es ist also auch nicht verwunderlich das Google diese Anrufe mess- und auswertbar machen möchte. Doch aufgrund komplexer Regualrien bezüglich internationaler Rufnummernvergabe hält sich der Internetgigant in Sachen Call Tracking zurück und ermöglicht lediglich eingeschränkte Call Tracking Varianten.

Google bietet aktuell 3 Arten Anrufe zu tracken:

  1. Anruferweiterung einer Kampagne
  2. Die Kampagnenart "Nur Anruf" als Call Only Ads
  3. Call Conversions der Webseite

 

1. Anruferweiterung

Die Anzeigen einer Kampagne mit Anruferweiterung werden um eine Rufnummer erweitert.

Diese Rufnummer ist eine dynamisch angezeigte Rufnummer die sich von User zu User unterscheidet. In der Regel versucht Google hier lokale Rufnummer aus dem Ortsnetzbereich des Unternehmens anzuzeigen.

Der Nutzer ruft also nicht direkt beim Unternehmen an sondern bei Google. Google leitet diesen Anruf  dann zum Unternehmen weiter und speichert diese Informationen im eigenen Netzwerk. Dies ermöglicht dann eine Verbindung eines Anrufs mit einer Kampagne.

 

2. Call Only Ads

Bei der Kampagnenart "Nur Anruf" handelt es sich um eine erweiterte Möglichkeit speziell für Unternehmen ohne eigene Webseite, die dennoch die Google Suche als Leadquelle verwenden möchten um Anrufe zu erhalten.

Hier wird eine Rufnummer in einer zweizeiligen Call Only Anzeige angezeigt. Die eingehenden Anrufe können dann in Google Ads gezählt werden.

 

3. Website Call Conversions

Ein Großteil der Verbraucher entscheidet sich erst nach einem ersten Blick auf die Webseite eines Unternehmens ob sie mit der Firma in Kontakt treten wollen.

Nachdem also der "Trust" aufgebaut ist wird nach einer Rufnummer Ausschau gehalten um mittels einen Anrufs schnellstmöglich an die individuell benötigten Informationen zu gelangen.

Hier kommt Call Tracking ins Spiel. Google ersetzt nun eine einzelne hinterlegte Rufnummer mit einer Google Weiterleitungsnummer die es auch hier ermöglicht den Anruf mit einer Google Ads Kampagne in Verbindung zu bringen.

 

advantages

Vorteile:

  • Out of the Box Lösung von Google
  • Kostenloses Call Tracking
  • Einfaches Setup um Call Conversions auch nachträglich mit echten werten in Google Ads als Offline Conversions zu importieren und mit den Anrufen abzugleichen

 

Nachteile:

  • Die Rufnummern gehören Google und können jederzeit für andere Kampagnen genutzt werden.
  • Eine sichere Zusage dass Google Rufnummern aus dem jeweiligen Ortsnetzbereich nutzt ist nicht gegeben.
  • Webseite Call Conversions ersetzt nur die Nummer die in der Kampagne hinterlegt ist. Ein Ersetzen unterschiedlicher Rufnummern auf einer Webseite - z.B. Ansprechpartner oder Filialen - ist nur mit extrem hohen Aufwand möglich.
  • Ein Ausspielen internationaler Rufnummern z.B. des Herkunft Landes eines Webseiten Besuchers ist nicht möglich.
  • Die Anrufdaten stehen nur in Google Ads zu Verfügung.
    Eine individuelle Rufnummern Formatierung z.B. +49 123 45 67 89 oder +49 123 / 45 67 89 ist nicht möglich.
  • Es ist mit Google Weiterleitungsnummern nur der SEA Kanal trackbar.
  • Eine zusätzliche Buchung von Rufnummern für spezielle Displaykampagnen ist nicht möglich.
  • Direkter Ansprechpartner zu Thema Call Tracking gibt es nur für Großkunden.
  • Das Routing der Anrufe erfolgt nicht garantiert über deutsche Server.
  • Es werden Rufnummern auf einer Unternehmensseite verwendet, die lt. Bundesnetzagentur nicht dem Unternehmen zugeordnet sind.



Fazit:

Die von Google angebotenen Lösungen sind als Call Tracking Light zum Testen oder als Einstieg in die Welt des Call Trackings nicht schlecht. Sie stellen jedoch nur eine oberflächliche Lösung dar die nicht mit der Tiefe spezieller Call Tracking Lösungen zu vergleichen sind.

 

Normen Daunderer

Normen Daunderer ist als Online Marketing Director für sämtliche Online Marketing Aktivitäten der matelso GmbH verantwortlich. Bereits zu Beginn seiner Zeit bei matelso im Jahre 2016 konnte er auf 15 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing zurückblicken. Eine Spezialisierung im Bereich Online Marketing machte er im Jahr 2015 und ist seitdem in der Online- als auch in der Offline Welt im Bereich Marketing unterwegs. Gerade diese Entwicklung von klassischen Offline Werbemedien hin zum digitalen Marketing macht das Thema Call Tracking für ihn so interessant.

LinkedIn

auch interessant?

weitere Beiträge: basics

per E-Mail abonnieren